Das Prinzip ist einfach: Mit dem eLicence Chip, einem Führerschein Lesegerät und der Datenbank wird die elektronische Führerscheinkontrolle zum Kinderspiel. Wie das Führerscheinkontrollsystem genau funktioniert, erfahren Sie hier.

RFID Chip zum Aufkleben auf den Führerschein

Registrieren

Der Fuhrparkverantwortliche erfasst die Daten des Fahrers, des Führerscheins und die Anzahl der gewünschten Kontrollen in unserer Anwendung. Dieser Vorgang nimmt einmalig nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Abschließend wird ein eLicence Chip auf dem Führerschein angebracht. Dies ist behördlich vollkommen unbedenklich, wie das Straßenverkehrsamt schriftlich bestätigt. Eine weltweit einzigartige Seriennummer garantiert die absolute Fälschungssicherheit. Der eLicence Chip lässt sich rückstandsfrei wieder vom Führerschein entfernen, verliert dann jedoch seine Funktionstüchtigkeit.

Automatische Erinnerung

Sobald die nächste Führerscheinkontrolle fällig wird, erhält der Fahrer automatisch per SMS und/oder E-Mail eine Erinnerung aus der Anwendung. Die Erinnerung erfolgt in der Regel erstmals drei Wochen vor dem Kontrolltermin und wird wöchentlich wiederholt – dieser Intervall lässt sich für jeden Mitarbeiter auch individuell einstellen.

USB Stick für die elektronische Führerscheinkontrolle

Elektronische Prüfung

Bei nächster Gelegenheit begibt sich der Fahrer zur eLicence Station, dem Führerschein Lesegerät. Die eLicence Lesestationen werden Ihnen entweder zur Verfügung gestellt oder Sie mieten Sie gegen eine geringe Gebühr. Als ideale Standorte bieten sich Eingangsbereiche an oder jener Bereich, wo die Fahrerkarten für LKW-Fahrer ausgelesen werden. Die eLicence Lesestation kann entweder direkt am USB-Anschluß eines Computers angeschlossen werden oder über den mitgelieferten Sockel betrieben werden. Die besonders einfache Handhabung gewährleistet eine unkomplizierte und schnelle Führerscheinprüfung.

Dokumentation

Alle Prüfvorgänge werden vom Führerschein Lesegerät direkt in die Anwendung übertragen und dem Fahrer zugeordnet. Die Daten können jederzeit abgerufen und ausgedruckt werden. Bei Bedarf können auch die durchgeführten Erinnerungen und Warnungen mit aufgelistet werden.

Rechtzeitige Warnungen

Aus der Anwendung werden Warnungen an den Vorgesetzten oder Fuhrparkleiter per E-Mail versendet, falls ein Fahrer bis zum festgelegten Kontrolltermin seinen Führerschein nicht an einer Prüfstation vorgelegt hat. So können Sie rechtzeitig weitere Schritte zur Führerscheinkontrolle für die Fahrer einleiten. Über die Anwendung werden alle überfälligen Prüfungen angezeigt und bei Bedarf gedruckt. Ausgeschiedene Mitarbeiter gehen nicht verloren, sondern werden nur inaktiv geschaltet und bleiben noch über einen längeren Zeitraum gespeichert.

So einfach ist die Führerscheinkontrolle im Fuhrpark

Mit eLicence wird die Autorisierung von Führerscheinen zum Kinderspiel. Die Allgemeinen Bedingungen für die KFZ-Versicherung (AKB Punkt D) regeln die Halterpflicht beim Gebrauch des Fahrzeuges. Sichern Sie sich mit der elektronischen Führerscheinkontrolle für den Fuhrpark vor möglichen Schäden ab. Gerne informiert Sie ein Vertriebsmitarbeiter über das innovative System zur Fuhrparkführerscheinüberprüfung. Nehmen Sie gleich Kontakt auf!